Landkreis Rotenburg (Wümme)

Kopfbereich / Header

Genehmigungen nach Naturschutzrecht (z. B. Gehölzfällungen)

Allgemeine Informationen

Für einen Eingriff, der nicht von einer Behörde durchgeführt wird und der keiner behördlichen Zulassung oder Anzeige nach anderen Rechtsvorschriften bedarf (z.B. Gehölzfällungen), ist eine Genehmigung der für Naturschutz und Landschaftspflege zuständigen Behörde erforderlich. Die Genehmigung ist schriftlich zu beantragen. Dafür ist das Antragsformular vollständig auszufüllen.

Es ist vom Verursacher eines Eingriffs in einem nach Art und Umfang des Eingriffs angemessenen Umfang, die für die Beurteilung des Eingriffs erforderlichen Angaben zu machen, insbesondere über Ort, Art, Umfang und zeitlichen Ablauf des Eingriffs sowie die vorgesehenen Maßnahmen zur Vermeidung, zum Ausgleich und zum Ersatz der Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft einschließlich Angaben zur tatsächlichen und rechtlichen Verfügbarkeit der für Ausgleich und Ersatz benötigten Flächen.

Insbesondere ist in dem Antrag die Notwendigkeit der Gehölzbeseitigung zu erläutern. Vorrangig sind Eingriffe zu vermeiden. Nur nicht vermeidbare Eingriffe können durch geeignete Kompensationsmaßnahmen zugelassen werden.

Das Antragsformular finden Sie unter "Dokumente".

« zurück

Infobereich

Ansprechpartner/in

Infospaltenblock auf- und zuklappenAnsprechpartner/in