Landkreis Rotenburg (Wümme)

Kopfbereich / Header

Bildungspaket

Allgemeine Informationen

Die Vorschriften zum Bildungspaket sind Ende März 2011 verkündet worden. Ergänzt durch den Runderlass des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration (MS) vom 12.04.2011 ist damit die Gewährung von Leistungen für Bildung und Teilhabe möglich geworden.

Verfahrensablauf

Die Leistungen

Die Leistungen werden nur auf Antrag erbracht (Ausnahme: Schulbedarfspaket bei Arbeitslosengeld II/Sozialgeld/Sozialhilfe) und sind teilweise abhängig von dem bereits vorhandenen und zu berücksichtigenden Einkommen und Vermögen.

  1. Leistungen für (eintägige) Schulausflüge und Ausflüge von Kindertageseinrichtungen
    z.B. die Eintrittskosten für Museums- oder Theaterbesuche mit der Schulklasse
  2. Leistungen für (mehrtägige) Klassenfahrten und Fahrten der Kindertageseinrichtung
    z.B. Unterbringungs- und Verpflegungskosten bei einer Klassenfahrt mit mindestens einer Übernachtung
  3. Schulbedarfspakete zum Schuljahres- und Schulhalbjahreswechsel
    70 € zum Schuljahresbeginn und 30 € zum Schulhalbjahresbeginn für Schultasche, Sportzeug, Schreibmaterial usw.
  4. Schülerbeförderungskosten
    z.B. Fahrtkosten zum Gymnasium ab Klasse 11
  5. Leistungen für eine angemessene außerschulische Lernförderung
    z.B. kurzfristige Nachhilfe, um eine Versetzung zu erreichen
  6. Leistungen für die Teilnahme an einer gemeinschaftlichen Mittagsverpflegung (Schule, Kindertageseinrichtung und Kindertagespflegestelle)
    z.B. gemeinsames Mittagessen in der Schulmensa - Eigenanteil: 1 € je Verpflegungstag
  7. Leistungen für die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben (bis zum 18. Lebensjahr)
    z.B. Mitgliedsbeiträge Sportverein oder auch Kosten des Musikunterrichtes, bis zu 10 € monatlich
Voraussetzungen

Leistungsberechtigte

Leistungsberechtigt sind Kinder, Jugendliche und junge erwachsene Schülerinnen und Schüler (unter 25 Jahren, ohne Ausbildungsvergütung), welche im laufenden Bezug von Arbeitslosengeld II/Sozialgeld, Sozialhilfe oder Grundsicherung bei dauerhafter voller Erwerbsminderung, Kinderzuschlag oder Wohngeld stehen; Ausnahme: die Leistungen für die soziale und kulturelle Teilhabe können regelmäßig nur bis zum 18. Lebensjahr in Anspruch genommen werden.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Vordrucke und weitere Informationen

Die Leistungsanträge des Bildungspaketes werden für Leistungsberechtigte nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II/Sozialgeld - Hartz IV) im Jobcenter bearbeitet. Die übrigen Anträge auf Gewährung von Leistungen für Bildung und Teilhabe werden im Sozialamt bearbeitet. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre(n) Leistungssachbearbeiter(in).

« zurück

Infobereich

Ansprechpartner/in

Infospaltenblock auf- und zuklappenAnsprechpartner/in